SKC Fidelio 49 Karlsruhe – SKC Adler Neckargemünd 1

-

SKC Fidelio 49 Karlsruhe

Spieler Volle Abräumen Fehlwurf Gesamt SP MP
Lösch, Patrick599336493500
Schmidt, Sebastian6122871089900
Berger, Olaf607333494000
Hoppe, Sebastian649282593100
Leucht, Sascha597303290000
Steinbrenner, Thorsten613272288500
Gesamt3677181327549000

SKC Adler Neckargemünd 1

Spieler Volle Abräumen Fehlwurf Gesamt SP MP
Janisch, Sascha604285988900
Ries, Hans-Jürgen634283691700
Ries, Dennis643310695300
Fischer, Oliver588285787300
Beichert, Matthias6282861291400
Heinisch, Sascha6393703100900
Gesamt3736181943555500

Zusammenfassung

Als einziges Team vom SKC war die erste Mannschaft im Einsatz. Nach dem ersten Sieg am vergangenen Wochenende wollte man beim Aufsteiger in Karlsruhe nachlegen.

Zunächst hatte die Heimmannschaft den besseren Start. Sascha Janisch kam 3 Bahnen nicht wirklich zurecht, steigerte sich aber auf der letzten Bahn nochmals und erzielte 889 Holz. Besser machte es Hansi Ries, der sich im Laufe der Spiels ständig steigerte und auf 917 Holz kam. Nach dem Startpaar lag man dann 28 Holz zurück und das Mittelpaar wollte versuchen, diesen Rückstand zu verringern. Dennis Ries spielte erstmals nach seiner Verletzung wieder und erzielte sehr starke 953 Holz, während Oliver Fischer aufgrund eines schwachen Durchgangs nur auf 873 Holz kam. Dadurch vergrößerte sich der Rückstand sogar auf 75 Holz. Dann spielte Sascha Heinisch groß auf, begann mit 518 Holz und erzielte fantastische 1009 Holz. Auch Matthias Beichert steigerte sich im Laufe des Spiels immer mehr und kam am Schluß auf 914 Holz. Da das stärker eingeschätzte Schlußpaar der Gastgeber unerklärliche Schwächen zeigte, konnte der Rückstand immer weiter reduziert und auf Grund der starken kämpferischen Leistung der Mannschaft in einen verdienten Sieg umgewandelt werden.